13. Den grünen Daumen ausprobieren

 

Eigenes Gärtli im Garten

Wer in der glücklichen Lage ist, einen Garten zu besitzen oder benutzen zu können, soll doch die Idee vom Gärtli im Garten einmal genauer anschauen. ln einer kleinen Ecke könnten die Kinder ihr eigenes Gärtli planen, vorbereiten, anpflanzen, pflegen und auch

ernten. Früchte sind in der Regel beliebter als Gemüse. Aber

warum nicht auch Blumen anpflanzen? Bei dieser Idee muss man aber damit rechnen, dass man als Vater zwischendurch dem Gärtli etwas Pflege zukommen lassen muss. Unkraut ausreissen ist selten jemandes Lieblingsbeschäftigung und doch muss es zwischendurch  sein. Der pädagogische Wert eines eigenen Gärtli ist sehr gross. Das Wesentliche ist aber sicher die gemeinsame Arbeit, das gemeinsame Planen, Jäten, Pflegen und Ernten. Die eigene Aubergine ernten und dann auf den Grill legen, die eigenen Erdbeeren ins Joghurt oder dem Sirehermüsli beigeben - verbunden mit

 

 

 

Alter:

Von 5 bis 12 Jahre

Zeitbedarf:

jedes Besuchswochenende vielleicht 1 Stunde. Zwischendurch Pfelge, vor allem in der heisse Jahrsezeit Wasser giessen, durch Erwachsene.

Ort:

eigener Garten, Bünt / Schrebergarten

Eventuell auf dem Balkon der Tereassen wenn z.B. ein Hochbeet vorhanden ist

Kosten:                

Unbedeutend, für Saatgut und Setzlinge

Weitere Infos

in jedem Gartenbuch

https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/gaertnern-mit-kindern-39688

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Download als PDF